Chakra und die Bedeutung für dein körperliches, mentales und seelisches Gleichgewicht (+Meditation)

Sicher hast du bereits schon von Chakras gehört! Doch weist du auch, um was es dabei geht? Die meisten Menschen haben schon etwas davon gehört und sind vielleicht auch schon in irgendeiner Form damit in Berührung gekommen, können aber immer noch nicht genau sagen, was ein Chakra ist und weshalb sie so wichtig für unser körperliches, mentales und spirituelles Wohlbefinden sind. Genau dies ist das Ziel dieses Artikels, mehr Klarheit für die einzelnen Chakras und deren Funktionsweise.

Also lass uns direkt mit der Frage beginnen, was Chakras eigentlich sind? Chakras sind Energiezentren in unserem Körper, welche eine bedeutende Rolle auf unser physisches, mentales und spirituelles Wohlbefinden haben. Insgesamt gibt es 7 Hauptchakras die entlang der Wirbelsäule abgebildet sind und uns, wenn sie in Balance sind, dazu befähigen, die kraftvollste und beste Version unserer selbst zu sein.

Durch konstante Veränderungen im innen und außen welchen wir tagtäglich ausgesetzt sind kann es dazu kommen das eines oder auch mehrere Chakras blockieren und der Energiefluss dadurch unterbrochen wird. Welchen wir mittels entsprechenden Chakrameditation wieder ausgleichen und ins Gleichgewicht bringen können. Doch darum soll es heute gar nicht gehen, wenn dich das interessiert dann kommentiere, gerne diesen Beitrag und lass mir eine Nachricht da. So das ich weis, ob ich in Zukunft noch weiter darüber sprechen soll.

chakra

So bildet das erste Chakra, das Wurzelchakra welches sich an der Basis unserer Wirbelsäule befindet die Grundlage für unsere menschliche Existenz. Es regelt im allgemeinen unseren Energiefluss und bestimmt unsere Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens. Über das Wurzelchakra ist der Mensch energetisch mit der Erde verbunden und nimmt über dieses Chakra so viel Energie von der Erde auf wie über kein anderes Chakra. Die gute Verwurzelung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben voller Wohlstand, Glück und Fülle.

Das Sakralchakra ist das zweite Chakra und steht für den schöpferischen Fluss unserer Lebensenergie und die Leidenschaft sowie die Beziehung, die wir zum Leben haben. Es befindet sich direkt unter unserem Bauchnabel und nimmt eine zentrale Rolle beim Ausdruck und dem empfinden von Emotionen ein. Im Sakralchakra geht es vor allem um das sinnliche Erfahren und dem interagieren mit dem Leben. Sodass wir unsere volle schöpferische Kraft entfalten und die Fähigkeit in Beziehungen Empathie zu zeigen zum Ausdruck bringen können.

Das dritte Chakra, der Solarplexus steht für ein gesundes Selbstbewusstsein sowie der Stärke unserer Durchsetzungskraft. Es befindet sich oberhalb des Bauchnabels und kontrolliert von dort aus unsere Willenskraft, Freude und Motivation. Da im Solarplexus all unsere Erfahrungen und komplexen Emotionen verarbeitet und so die Grundlagen für unser Denken sowie unsere mentale Struktur gelegt werden, ist es auch von entscheidender Bedeutung für unsere persönliche Transformation. Das Feuerelement verleiht uns ein hohes Maß an Energie und Lebendigkeit und sorgt dafür das wir als handlungsfähige Persönlichkeit unsere Ideen verwirklichen, sowie die Herausforderungen des Lebens meistern.

Die Themen des Herzchakras sind Offenherzigkeit, Liebe und Mitgefühl. In der Mitte unserer Brust lokalisiert verarbeitet das vierte Chakra all die Ströme an Gefühlen und Empfindungen, wie Liebe, Mitgefühl, Hingabe, Trauer, Schmerz und Dankbarkeit. Aber auch sind wir durch das Herzchakra in der Lage uns selbst trotz aller Eigenarten anzunehmen und zu akzeptieren, wie wir sind. Aber auch können wir alle egoistische Interessen überwinden und uns für wahre zwischenmenschliche Liebe öffnen. Durch die starke Verbindung zu den Händen und dem dazugehörigen Tastsinn manifestiert sich zudem die Fähigkeit zu spüren, fühlen, berühren und berührt werden.

Das fünfte Chakra liegt im Bereich des Halses und ist vor allem für die Sprache und Kommunikation verantwortlich. Durch den bewussten Umgang mit unseren Worten ist das Halschakra zudem für den Ausdruck unserer Einzigartigkeit und Individualität verantwortlich. Als wichtiges Bindeglied zwischen dem Herzchakra und Stirnchakra dient es zudem dem gesunden Gleichgewicht von Denken und Fühlen und sorgt so das die Botschaft der Seele nach außen gebracht werden kann. So ist in ihm auch unsere ganz persönliche Wahrheitsfindung verborgen die es uns ermöglicht uns für unser wahres Selbst zu öffnen und uns bei unserer persönlichen Transformation hin zu mehr Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Freiheit unterstützt.

Das Stirnchakra auch als drittes Auge bekannt stellt den Kontakt zu unserer Intuition her und ermöglicht uns die Erkenntnis höherer Wirklichkeit sowie das überwinden unseres Alltagsbewusstseins. Es befindet sich zwischen unseren Augenbrauen und hilft uns unsere Wahrnehmung weit über die physische Realität hinaus zu entwickeln. Dabei geht es vor allem um Themen wie geistige Klarheit, Selbsterkenntnis, Vorstellungskraft und der Entfaltung eines visionären Geistes.

Das Scheitelchakra, welches oft auch als Kronenchakra bezeichnet wird, befindet sich ganz oben am Scheitelpunkt unseres Kopfes und manifestiert die Verbindung zu unserem übergeordneten Selbst. Durch das Verschmelzen unseres grobstofflichen Körpers mit dem universellen Einheitsbewusstsein können wir auch die höchste Form von Wissen und Weisheit erlangen. So werden wir ein Teil des großen ganzen und unsere Identität von unserem Körper transzendieren – was allgemein unter dem Begriff „Erleuchtung“ verstanden wird.

Soviel zu den einzelnen Chakras, ich hoffe, dir sind nun ein paar Dinge etwas Klarer und du verstehst auch, weshalb es so wichtig ist, sich um die Balance dieser einzelnen Chakras zu kümmern. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, dann schreib mir oder lass mir eine Nachricht da.

P.S. Am 5.4. startet mein Chakra Balance Meditationskurs (www.holisticbody.de) in Stuttgart. Sichere dir dazu noch bis zum 28.3. – 15% Rabatt

Kennst du schon meinen Podcast?

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.